Interdisziplinärer Workshop in der DBM Forschung

Interdisziplinärer Workshop in der DBM Forschung

Der Forschungsbereich Bergbaugeschichte veranstaltet im LWL-Museum für Archäologie vom 01. bis 03. Dezember einen Workshop zum Thema: „Mittelalterliche Bergbautechnik in historischen und archäologischen Quellen.“ Organisatorin Lena Asrih, wissenschaftliche Mitarbeiterin am DBM, hat ihn bewusst forschungsdisziplinübergreifend ausgerichtet, um verschiedene Aspekte der montanhistorischen Forschung miteinander in Verbindung zu bringen.

Weiterlesen

8 Objekte, 8 Museen - eine simultane Ausstellung der Leibniz-Forschungsmuseen

Leibniz-Forschungsmuseen stellen erstmals gemeinsam aus

Packendes Museum

Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum erforscht und vermittelt als eines von acht deutschen Forschungsmuseen der Leibniz-Gemeinschaft das Thema Georessourcen. Dies geschieht vor allem auch im Bereich der Musealen Sammlungen, die im DBM im montan.dok angesiedelt sind. Insgesamt befinden sich den Sammlungen aller acht Leibniz-Forschungsmuseen mehr als 100 Millionen Objekte - ein immenser wissenschaftlicher Schatz, mit dem auch heute noch aktuelle Forschungsfragen beantwortet werden.

Weiterlesen

Geschichtskultur im und am DBM

Geschichtskultur im und am DBM
Foto: Anton Tippe/Fotoarchiv Ruhr Museum

Im November ist das Deutsche Bergbau-Museum Gastgeber des 6. Geschichtskonvents Ruhr. Unter dem Motto „Schicht im Schacht“ – Planungen zum Ende des deutschen Steinkohlenbergbaus treffen sich auf Einladung des montan.dok am 25. November Vertreter von Museen, wissenschaftlichen Einrichtungen, Vereinen und Geschichtsinitiativen zum interdisziplinären Austausch.

Weiterlesen

Eine Kunst für sich – Modelle made by DBM

 
Foto: Inga Schnepel

Eine Ausstellung lebt von seiner Gestaltung und seinen Exponaten. Allerdings ist es nicht immer möglich, das Original zu präsentieren. Manchmal erlaubt es seine Zerbrechlichkeit, seine schiere Größe oder seine Unverrückbarkeit nicht. Wenn der Ausstellungsmacher dennoch nicht auf dieses Exponat verzichten möchte, greift er auf eine Kopie zurück. Deren Herstellung bleibt zumeist unbeachtet, sie ist jedoch eine Kunst für sich.

Weiterlesen

Beschäftigte gestalten das Museum der Zukunft

Beschäftigte gestalten das Museum der Zukunft
Foto: Karlheinz Jardner

Deutsches Bergbau-Museum Bochum führt gemeinsam mit der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel seit August 2016 deutschlandweit einmaliges Modellprojekt zur Verbesserung der Innovationsfähigkeit durch. Finanziert durch Bundesmittel des BMBF.

Weiterlesen

Anschrift

Am Bergbaumuseum 28
44791 Bochum

Zentrale
Tel +49 (234) 5877 0
Fax +49 (234) 5877 111

Besucherinformation
Tel +49 (234) 5877 126/128
(außer montags)

Öffnungszeiten

Mo
geschlossen
Di-Fr
08.30-17.00 Uhr
Sa-So, Feiertage
10.00-17.00 Uhr
01. Jan, 01. Mai, 24.-26. und 31. Dez
geschlossen

Letzte Grubenfahrt 15.30 Uhr, letzte Turmfahrt 16.30 Uhr.

Preise

Erwachsene
6,50 €
Erwachsene ermäßigt
3,00 €
Familienkarte
14,00 €
Jahreskarte
15,00 €
Familien-Jahreskarte
30,00 €
RUHR.Visitorcenter